Annoncen Bild toptecs

Montagefachingenieur (m/w/d)

Montagefachingenieur (m/w/d)

 



Anspruchsvolle Projekte, attraktive Einstiegsmöglichkeiten und interessante Positionen – das bietet die toptecs. Als weltweit agierender Ingenieurdienstleister unterstützt die toptecs Kunden in den Bereichen Automotive und Fahrzeugtechnik, Anlagen- und Maschinenbau, Elektrotechnik, Energie- und Kraftwerksbau sowie der Telekommunikation. Sie finden in uns einen professionellen Partner, der Ihnen interessante Chancen und langfristige Perspektiven bietet, die Ihre Karriere fördern.

Nehmen Sie die Herausforderung an und besetzen Sie zusammen mit uns eine vakante Position als Montagefachingenieur (m/w/d).


Montagefachingenieur (m/w/d)

Jena | Festanstellung | Ab sofort oder nach Vereinbarung |
Ihre Aufgaben

  • Eigenständige Verantwortung der Systemintegration, Inbetriebnahme und des Finetunings der Geräte
  • Betreuung des Aufbaus und der Inbetriebnahme von Prototypensystemen
  • Erstellung von Dokumentation von Montagen- und Inbetriebnahmen
  • Durchführung der standortübergreifenden internen Kommunikation
  • Unterstützung der Geräteinstallation beim Kunden
Anforderungsprofil

  • Abgeschlossene Technikerausbildung oder ein abgeschlossenes Ingenieursstudium
  • Mehrjährige Erfahrung im Aufbau von komplexen automatisierten Maschinen und Anlagen
  • Fundiertes Wissen in Vakuumtechnik und Automatisierungstechnik
  • Reinraumerfahrung von Vorteil
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Ihre Chance

  • Förderung des kreativen Denkens sowie Innovation
  • Dynamische und interdisziplinären Teams
  • Individuelle Entwicklungsperspektiven sowie Flexibilität bei der Gestaltung Ihrer Arbeit
INTERESSIERT?
Erkennen Sie sich wieder? Dann senden Sie Ihre Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 426-9725 an job-01@top-itservices.com. Erste Informationswünsche und Fragen beantwortet Ihnen Herr Markus Uhde gern telefonisch unter +49 30 2014497-25. Wir freuen uns bald von Ihnen zu hören!
Zimmerstraße 27
10969 Berlin
+49 30 2014497-0
*Erfolgt im Text zugunsten einer besseren Lesbarkeit keine explizite Differenzierung zwischen der weiblichen, männlichen und weiteren Formen, so sind dennoch stets alle gemeint.